Wir lassen auch nach Weihnachten noch Kinderaugen leuchten!

 

Integration auf dem Tarper Weihnachtmarkt

Seit einigen Jahren ist es jetzt schon so, dass engagierte, geflüchteten Neubürger auf dem Weihnachtsmarkt helfen – trotz unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Sei es beim Auf- und Abbau oder bei der Betreuung des Kinderkarussells, überall fand man helfende Hände. Die Männer, die Zeit hatten, kamen bereits am frühen Freitagmorgen zum Helfen in die Treenehalle 2 und packten fleißig mit an. Nach der Eröffnung am Samstag kümmerten sie sich, mit Hilfe von ehrenamtlichen Helfern von „Willkommen in Tarp“, um die Betreuung des Kinderkarussells. Die Einnahmen hieraus, stockt die IG-Tarp gerne auf, so dass eine Spende in Höhe von 200,00 € an „Willkommen in Tarp“ übergeben werden konnte. Frau Gils-Most freute sich darüber, dass die Zusammenarbeit zwischen den Neubürgern und alten Traditionen so gut funktioniert.001______________________________________________________________________________________

Wir lassen Kinderaugen ganzjährig leuchten

Wie in jedem Jahr stellten die Stadtwerke Flensburg GmbH und die Interessengemeinschaft Tarp e.V. die Frage, welche Tarper KiTa schmückt den schönsten Tannenbaum für den Tarper Weihnachtsmarkt 2017. Alle Teilnehmer machten sich kreativ ans Werk und jeder der 6 Tannenbäume, die von der Gärtnerei Dalsgaard spendiert wurden,  sah zauberhaft aus. Es war für jedermann schwer, sich für einen persönlichen Favoriten für die Stimmenabgabe zu entscheiden und es gab somit 6 glückliche Gewinner-Teams.023

Mit großer Vorfreude nahmen die 5 Kindergärten sowie die Lebenstraumkinder die Einladung zur Preisübergabe aus dem Tannenbaumschmückwettbewerb an. Gespannt warteten die anwesenden Kinder auf den angekündigten Elch Erik, das Maskottchen der Stadtwerke Flensburg, der gemeinsam mit der „Kinderbeauftragten“ der IG Tarp e.V., Yvonne Hubert, die Wunschpreise an die KiTas übergeben sollte. Erik brachte den Kindern Lego, einen CD Spieler, ein Gesellschaftsspiel, ein Hüpftier, Spieltiere – alles wurde mit großer Freude von den Kleinen entgegengenommen.014

Nach der Preisübergabe wurde Erik von vielen Kindern befragt, gekuschelt und von manchem Kind aus sicherer Entfernung bestaunt.  An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Auszubildenden der Stadtwerke, der geduldig im Elch-Kostüm steckte. Ebenfalls danken wir Norbert Jensen von den Flensburger Stadtwerken für die gute und langjährige Zusammenarbeit bei dieser schönen Aktion.

____________________________________________________________________________________

Auch einen Monat nach dem Tarper Weihnachtsmarkt gibt es noch leuchtende Kinderaugen. Die Gewinner der Kinder-Fahrkarte  waren eingeladen, um ihre Gewinne entgegenzunehmen.

In den neuen Geschäftsräumen der Allianz Versicherung von Eugen Vögeli-Petersen, langjähriger Sponsor des Tarper Weihnachtsmarktes, begrüßten  Mitglieder der Interessengemeinschaft Tarp, die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner.Für jedes Kind hatte die 1. Vorsitzende Judith Detlefsen eine persönliche Ansprache parat und alle bekamen einen Gutschein in Höhe von 25.- Euro, um damit in Tarper Geschäften ein Geschenk ihrer Wahl kaufen zu können.Lara Kraack, Paul Müller, Michelle Girschick, Mustafa Baker, Mia Christiansen  und nicht zuletzt Sewar Salih freuten sich sehr über ihren Gewinn. Alle versprachen auch beim nächsten Tarper Weihnachtsmarkt die Quadbahn, das Kinderkarussell oder die Pferdekutsche nutzen zu wollen.Wir möchten uns hier noch einmal bei allen Sponsoren der Kinder-Fahrkarte bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen Kinderaugen leuchten zu lassen. Der Dank aller Tarper Kinder und der Interssengemeinschaft Tarp geht an:Autohaus Tarp, Aquasportcenter, Axa Versicherung AG, Ford Gorrissen, Friseursalon Schnitt-Kontur, Gebr. Honnens GmbH, Haus an der Treene, MaKiMo, Mash Autoreparaturservice, mob Malerfirma GmbH, M & W Metall- und Edelstahlbauer, Natura Tarp, Nord-Ostsee Sparkasse, Omnibusbetrieb Gorzelniaski GmbH, Landapotheke Tarp, Papierlädchen, Praxis für Zahngesundheit Momme Tralau & Kollegen, Reifen Thomsen Tarp GmbH, SHBB Steuerberatungsgesellschaft, Stadtwerke Flensburg, Team Tankstelle Tarp, Treenetaler Getränke GmbH & Co. KG, Uhlen-Apotheke, Eugen Vögeli-Petersen, VR-Bank, Württembergische Generalagentur Thomas Martens.

008

Der Tarper Weihnachtsmarkt liegt nun hinter uns…..

Das war wieder die richtige Einstimmung auf die kommenden vorweihnachtlichen Tage. Beim achten von der „Interessengemeinschaft (IG)“ Tarp ausgerichtete Weihnachtsmarkt (WM) hatten 82 Aussteller für viel Bewegung und noch mehr Optik gesorgt. Die Flure der Alexander-Behm-Schule (ABS) sowie auch das Außengelände luden zum Schauen und auch zum Mitmachen ein, was die zahlreichen Besucher auch gerne in Anspruch nahmen. Draußen waren die Quadbahn, das Karussell und die Kutsche durchgehend besetzt. Auch das Zirkusprojekt erfreute sich großer Beliebtheit. „Unser Ziel ist es, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen“, erklärte die IG-Vorsitzende Judith Detlefsen. Dies ist gelungen. Aber auch Erwachsenenaugen leuchteten, und das nicht nur vom Glühwein.

Wohl an die 45 Helfer hatten alles vorbereitet. Aber auch beim Weihnachtsmarkt s677A2040_Bildgröße ändernelbst gab es überall helfende Hände. So verwöhnten die Eltern der ABS-Schüler die Gäste mit frischem Kaffee. Die Schüler Maja Rönne, acht Jahre, sowie Paula Gryszyk (8), Lucy Wollersen (9), Max Detlefsen (10) und Paul Junge (12) halfen kräftig mit. „Das hat Spaß gemacht, wir sind im nächsten Jahr wieder dabei“, sagten sie. Ein Erlös geht direkt auf das Konto des Schul-Fördervereins. Der 12jährige Johnatan Taysen gab sein Debüt als Moderator mit Unterstützung vom KTS-Musikservice.

Auch die Aussteller waren überwiegend zufrieden. Sandra Schirmmacher, mit selbst genähtem vor Ort, findet, dass „es der Tarper WM immer ein Highlight ist“. Vera Asmussen aus Dänemark sagt: „Wir nehmen gerne die weite Anfahrt in Angriff, wir kommen trotzdem gerne“.

677A1309_Bildgröße ändern

an viele fleißige Hände, die mitgeholfen haben, den  Tarper Weihnachtsmarkt 2017 zu ermöglichen und zu gestalten. Bei denen, die uns helfen den Weihnachtsbaum aufzustellen. die uns während des Aufbauens mit Essen versorgen, Kabelverlegern, Raumschmückern, Sterne-/Weihnachtsbäume-Bastlern, Ideengebern, Fragenbeantwortern, Tisch- und Stühle-Schleppern, Verleihern von allem was wir brauchten und natürlich auch bei denen, die hinterher alles wieder mit weggeräumt haben. Auch bei den Ausstellern, Musikern, Vortragenden, konstruktiven Kritikern, Hilfe-Zusagern und Stand-Buchern für 2017 und schon Anmeldern für 2018. Bei denen, die vorher, hinterher und zwischendurch alles gesäubert haben und bei den Geduldigen, wenn am Ende doch nicht alles wieder am rechten, gewohnten Platz stand. Danke auch an alle Anderen, die geholfen haben und noch nicht erwähnt wurden. Ein ganz besonderer Dank geht an die Hausmeister der Alexander-Behm-Schule, die jedes Jahr viel Geduld mit uns haben.

Ein weiterer Dank geht an alle Sponsoren, die sich bereit erklärt haben durch Tombolapreise, Anzeigenschaltung oder Spenden den Weihnachtsmarkt zu unterstützen und ihn damit überhaupt erst ermöglichen.

Besonders bedanken möchten wir uns bei der Firma Reisedienst Bölck, die auch in diesem Jahr wieder einen sensationellen Preis gestiftet haben. 5 Tage für 2 Personen nach Holland zur Tulpenblüte. Da war die Freude groß beim Gewinner Herrn Sommerfeld

 

Bild Bölck_Bildgröße ändern

boelck_werbunghttp://www.boelck.de

Zirkusworkshop auf dem Tarper Weihnachtsmarkt ein toller Erfolg!

 

„Wir haben das Leuchten in den Kinderaugen gesehen“ so die Aussage der Mitglieder der Interessengemeinschaft Tarp, als Sie die Zirkus-Aufführung der Kinder gesehen haben.

In diesem Jahr gab es zum 1. mal einen kleinen „Zirkusworkshop“ auf dem Weihnachtsmarkt in Tarp. Hierfür konnten sich die Kinder vorab anmelden. Mit der Zirkusfamilie T. Renz wurden dann in 2,5 Stunden eine tolles Bühnenprogramm einstudiert. Teller drehen auf einem Stock, Seiltanz, Zauberei, Darbietung der Hula-Girls, Clownerie und Luftballonkunst gehörten zum Auftritt. Die Kinder waren sichtlich begeistert und mit Eifer und mit hoch roten Gesichtern bei den Proben und der anschließenden Aufführung dabei. Auch bei den Zuschauern konnte man Worte hören wie: einfach toll, das hätte ich meinem Kind nie zugetraut und großartig.

Der Zirkuskoffer, den die Familie T. Renz mitgebracht hat, hat also nicht zu viel versprochen und hat alle Erwartungen voll erfüllt. Vielleicht gelingt es uns ihn im nächsten Jahr wieder zu öffnen. Bis dahin erinnern wir uns gerne an leuchtende Kinderaugen. In diesem Jahr war der Workshop nur dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Württembergischen Versicherung möglich.

 

Zirkusbild

__________________________________________________________________________

______

Die Tarper Bühne lebt

Die IG Tarp unterstütz seit Jahren die Tarper Bühnenkultur. Auch in diesem Herbst wird ein buntes Programm in Tarp geboten. Karten zu allen Veranstaltungen herhalten Sie im Papierlädchen, im Haus an der Treene, sowie im Fotozentrum Tarp.

CP-Band-01_tutti-42-neuHG_AHVollmerMnnerverduftenFoto

Das Programm zum Bild finden Sie hier.

_____________________________________________________________________________

Förderung eines Vereinsprojekts in Tarp

 

Die IG Tarp fördert einmalig Projekte von Tarper Vereinen. Bewerben können sich alle eingetragenen Vereine mit Sitz in Tarp.

Zweck des Projektes soll eine Bereicherung des Zusammenlebens in Tarp sein. Voraussetzung für eine Förderung ist das es sich um:

  • ein Projekt für/mit Kindern handelt oder
  • ein gemeinsames Projekt verschiedener Vereine handelt oder
  • zur Stärkung von Sozialschwachen in Tarp

Das Projekt muss mindestens einen Punkt der Bedingungen erfüllen.

Die Vereine können sich bis 31.01.2018 per Mail (info@igtarp.de) oder auf dem Postweg (IG Tarp e.V. Julius-Leber-Ring 7, 24963 Tarp) bewerben.

Welche Projekte gefördert werden gibt die IG Tarp im März 2018 bekannt.

_________________________________________________________________________________

Der Tarper KauFRAUsch liegt nun hinter uns. Hier die aktuellen Informationen zu unserem Flohmarkt.

 

Kaufrausch

 

______________________________________________________________________________________

Nun sind alle Spenden verteilt!

 

 

IMG_0947

Foto: Nachwirkung des Tarper Weihnachtsmarktes, Schenkende und Beschenkte beim Spendennachmittag in der Aula.

 

Viele denken schon nicht mehr an die letzte Weihnachtszeit, da kommt für einige doch wieder das angenehme Gefühl hoch. In der Aula der Alexander-Behm-Schule (ABS) fanden sich Vertreter der Flüchtlingshilfsorganisation „Willkommen in Tarp“, des Tarper Jugendrotkreuzes, der Kindergärten, der Bücherei und des TSV Tarp, um sich beschenken zu lassen. Insgesamt 5 555 Euro konnte Judith Detlefsen von der Interessengemeinschaft (IG) mit ihrem Team in Tarp verteilen.

„Diese große Summe konnte nur zusammen kommen, weil uns ganz viele unterstützt haben“, erklärte Judith Detlefsen. Beispielsweise habe die Firma Honnens auf einen Teil der Kosten für die Quadbahn verzichtet und Material zur Verfügung gestellt. Die Kinder zahlten einen kleinen Obolus, dabei kamen dann mehrere hundert Euro zusammen. Auch aus weiteren Einnahmen von Fahrgeschäften, Verkauf von Kaffee und Kuchen und dem Losverkauf aus einer Tombola mit 1 000 Preisen war ein großer Batzen übrig geblieben.

Die IG hatte die Institutionen aufgefordert, ihre Ideen zu melden. Dabei kamen dann Wünsche wie 2 000 Bälle für das Bällebad der Turnzwerge, eine Wettkampfwaage der Judokämpfer, eine Musikanlage und Turnmatte für die Kinder des ADS-Kindergartens Schellenpark oder einen Betrag für Maßnahmen des Jungendrotkreuzes, des Fördervereins der ABS-Schule und des Stärkungsprojektes der Kindergärten im Bildungscampus zusammen. Auch die Projekte „Begleithund im Kindergarten“ im Waldkindergarten, sowie im Kindergarten Westerfeld konnten unterstützt werden. Zwei Autorenlesungen in Zusammenarbeit zwischen der Bücherei und dem Fritz können nun auch finanziert werden.

Die Spendennehmer waren naturgemäß begeistert. Sie saßen noch längere Zeit zusammen, um sich auszutauschen. Für Judith Detlefsen gab es neben der Freude an dieser finanziellen Unterstützung noch einen anderen Aspekt: „Es schön zu sehen, dass durch unsere Spenden solche Projekte finanziert werden können und das zusätzlich durch das gemeinsame Treffen, durch Gespräche und Anregungen weitere Ideen entstehen“. Die IG-Mitglieder beobachteten das Treiben und freuten sich über den regen Gedankenaustausch, zu dem sie maßgeblich beigetragen hatten.

 

 

 

Die ersten Spenden sind verteilt.

Die letzten Tannenbäume sind abgeschmückt und abgefahren. Für die Kinder der sechs Tarper Kindergärten bekamen sie aber noch einmal Gewicht. Sie hatten sich bei einem Wettbewerb zum Tannenbaumschmücken beim Tarper Weihnachtsmakrt beteiligt. Jetzt bekamen sie dafür die Belohnung in Form von vorher gewünschten Spielsachen, finanziert von den Stadtwerken Flensburg und der Interessengemeinschaft (IG) Tarp, überreicht vom Werbeelch Erik der Stadtwerke Flensburg.

Da hockten die mehr als 100 Kinder des Waldkindergartens, der ADS-Kindergärten Westerallee und Schellenpark, der beiden ev. Kindergärten Patoratsweg und Clausenplatz und des dänischen Kindergartens in der Aula der Alexander-Behm-Schule. Ivonne Huber als „Kinderbeauftragte“ der IG vergab die Preise ohne Wertungsreihenfolge, „denn alle haben es ganz gut gemacht“. Der Elch Erik durfte am weichen Bauch gestreichelt werden, dann ging es wieder zu Fuß zurück in die im Ort verstreuten Betreuungseinrichtungen. Norbert Jensen von den Stadtwerken und der Elchinhalt in Form eines Auszubildenden des dritten Lehrjahres freuten sich über die aufgeregte und aufgeweckte Kinderschar. Wir werden uns auch im nächsten Jahr wieder beteiligen“, erklärte Norbert Jensen.

IMG_1704

Fotos: Peter Mai

Wir möchten es auch nicht versäumen dem glücklichen Gewinner des 1. Preises der Tombola zu gratulieren. Vielen Dank hier an den Sponsor Reisedienst Bölck für 6 Tage Schottland.

Weitere Informationen zur Reise unter www.boelck.de

 

dsc_6738

Auf dem Foto: Heidi Bölck, Judith Detlefsen (1.Vorsitzende IG Tarp), Nina Arnold (Gewinnerin) Rüdiger Bölck

 

Wir lassen Kinderaugen leuchten!

 

Auch einen Monat nach dem Tarper Weihnachtsmarkt gibt es noch leuchtende Kinderaugen. Die Gewinner der Verlosung der Kinder – Fahrkarte waren eingeladen, um ihre Gewinne entgegenzunehmen.

In den Geschäftsräumen der AXA Versicherung von Torsten Brockmann, langjähriger Sponsor des Tarper Weihnachtsmarktes, begrüßte die 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Tarp, Judith Detlefsen, die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner.

Für jedes Kind hatte sie eine kleine Ansprache parat und alle bekamen einen Gutschein in Höhe von 25.- Euro, um damit in Tarper Geschäften ein Geschenk ihrer Wahl kaufen zu können.

IGAXA1.2017.003a

Talea Hoeck, Maya Hansen, Pia Luise Schröder, Lia Sophie Kraft, Luna Sofie Schwennsen und nicht zuletzt Mika Menke freuten sich sehr über ihren Gewinn. Alle versprachen auch beim nächsten Tarper Weihnachtsmarkt die Quadbahn, das Kinderkarussell oder die Pferdekutsche nutzen zu wollen.

 

Und der nächste Tarper Weihnachtsmarkt kommt bestimmt. Noch gut 330 Tage, dann ist es wieder soweit und wir bringen Kinderaugen zum Leuchten.

 

IG Tarp e.V.